RE:Archias 103

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 143–144
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|143|144|Archias 103|[[REAutor]]|RE:Archias 103}}        

103) Sohn des Asklepiades, Priester des Asklepios zu Pergamon (IG IV 926, 6). Er wurde im Jahre des achäischen Strategen Diophanes (192/1), als er als Gesandter des Königs Eumenes in Epidauros weilte, von den Epidauriern zum Proxenos und Theorodokos des Dionysos und Asklepios ernannt und ihm ἔγκτησις γῆς καὶ [144] οἰκίας, προεδρία und ἀτέλεια verliehen, weil seine Vorfahren den epidaurischen Asklepioskult nach Pergamon verpflanzt und zum Zeichen dafür eine nach dem Vorbild des epidaurischen Asklepiosbildes geschaffene Statue in Pergamon geweiht hatten. Vielleicht war A. ein Mitglied der Gesandtschaft des Eumenes, die nach Polyb. XXI 7 mit den Achäern wegen eines Bündnisses gegen Antiochos von Syrien verhandeln sollte.