RE:Arginusai

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 718719
Garip Adaları in der Wikipedia
Garip Adaları in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|718|719|Arginusai|[[REAutor]]|RE:Arginusai}}        

Arginusai (Ἀργινοῦσσαι Strab., Ἀργεννοῦσαι, Thukyd. VIII 101. Plut. prov. 107), drei kleine Inseln an der Küste von Aiolis, dem lesbischen Vorgebirge Malea gegenüber, berühmt durch die Niederlage der Spartaner unter Kallikratidas und die darauf folgende Verurteilung der siegreichen athenischen Feldherren, Xen. hell. I 6. Diod. XIII 98. Cic. off. I 24. Strab. XIII 617. Plut. Pericl. 37; Lysand. 7. Plin. n. h. V 140 (4 Millien von Aigai). Diod. Sic. XIII 97. Paus. VI 7, 7. Athen. V 218 a. Polyaen. I 44. Val. Max. III 8 ext. 3. Schol. [719] Aristoph. Ran. 33. Harpokr.; zum Festlande gerechnet bei Thukyd. VIII 101. Jetzt Ayanos. Man hat hierher auch des Herodot (I 149) Aigiroessa ziehen wollen; s. Aigeirusa Nr. 2.