RE:Argyra 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 800
Argyra in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|800||Argyra 3|[[REAutor]]|RE:Argyra 3}}        

3) Eponyme der gleichnamigen Stadt und Quelle in Achaia, eine ‚Meernymphe‘, die den Hirtenknaben Selemnos, Eponymos des gleichnamigen Flusses, mit ihrer Liebe heimsuchte. Als ihm nun die Jugend schwand, verliess sie ihn, der sich aus Liebe zu ihr verzehrte, von Aphrodite in einen Fluss verwandelt wurde und, als er auch da nicht von der Liebe zu A. liess, mit Vergessenheit dieser Liebe beschenkt ward, ein ἐπιχώριος λόγος der Patrenser bei Paus. VII 23, 2.