RE:Aristokles 24

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 938
Aristokles (Sohn des Kleoitas) in der Wikipedia
Aristokles in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|938||Aristokles 24|[[REAutor]]|RE:Aristokles 24}}        

24) Erzgiesser, Sohn des Erzgiessers Kleoitas, somit etwa in der zweiten Hälfte des 5. Jhdts. thätig; verfertigt für Olympia im Auftrag des Thessaliers Gnathis eine Gruppe von Zeus und Ganymed, Paus. V 24, 5. Ob er mit dem Ol. 95,3 = 398 bei einer Ausbesserung an der Basis der Parthenos beschäftigten A. identisch ist, lässt sich nicht entscheiden, CIA II 652, vgl. Köhler Athen. Mitt. V 1880, 97ff. Loewy Inschr. griech. Bildh. nr. 525. Dass sein gleichnamiger Grossvater (Paus. VI 20, 4) gleichfalls Künstler war, ist möglich, aber nicht bezeugt. Jedenfalls aber ist die früher mehrfach angenommene Identität dieses Grossvaters mit Nr. 21 chronologisch völlig ausgeschlossen.