RE:Arsakes 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 1269
Arschak II. (Armenien) in der Wikipedia
Arschak II. in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1269||Arsakes 2|[[REAutor]]|RE:Arsakes 2}}        

2) Arsakes III., Sohn des Tiran II. von Armenien, Faust. Byz. III 21—V 7 in Langlois Coll. I (= FHG V 2) 232ff. Mos. Chor. III 18ff. in Langlois Coll. II 142ff. Er war schon 360 mit Constantius befreundet und von diesem mit einer Olympias vermählt worden, Amm. Marc. XX 11, 1; vgl. XXI 6, 8. Von Iulian 363 zur Ergreifung der Offensive gegen Persien aufgefordert (Amm. Marc. XXIII 2, 2; vgl. Iul. ep. 135 Ἀρσάκῃ Ἀρμενίων σατράπῃ), war er bei Iulians Tode noch nicht anwesend, wurde aber erwartet, Amm. XXIV 8, 6. Obgleich er amicus nobis semper et fidus gewesen, Amm. XXV 7, 12, wurde er von Rom nicht unterstützt, als er bald darauf in den Krieg gegen Schapur II. verwickelt wurde; von Schapur hinterlistig gefangen und in silberne Ketten gelegt (Amm. XXVII 12, 3) wurde er nach dem Schloss der Vergessenheit abgeführt und starb dort unter sehr dramatischen Umständen durch Selbstmord, Mos. Chor. III 35 und namentlich Faust. Byz. V 7. Proc. b. Pers. I 5, letzterer deutlich aus gemeinsamer Quelle mit Faustus.