RE:Artabanos 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 1292
Artabanos (Sohn des Artasyras) in der Wikipedia
Artabanos in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1292||Artabanos 2|[[REAutor]]|RE:Artabanos 2}}        

2) Günstling des Xerxes (Ktes. Pers. 20), ermordete Xerxes und seinen Sohn Dareios. Die Katastrophe wird in verschiedenen Quellen verschieden erzählt. Nach Ktesias (Pers. 29. 30) und Iustin (III 1) tötete A. zuerst Xerxes, lenkte dann den Verdacht des Artaxerxes auf Dareios und schaffte so auch diesen aus dem Wege; als er schliesslich Artaxerxes ebenfalls umbringen wollte, wurde er ihm durch seinen Vertrauten Megabyzos denunciert. Artaxerxes überlistete ihn und nahm ihm auf schimpfliche Weise das Leben. Diodor XI 69 erzählt den Anfang ebenso wie Ktesias und Iustin; nach seinem Berichte aber kommt es so weit, dass A. auch den Artaxerxes angreift und verwundet und dann unmittelbar darauf von ihm getötet wird. Nach Aristoteles (pol. V 1311 b 38) tötet A. zuerst Dareios und dann erst Xerxes, aus Furcht, Xerxes könnte ihn für den Tod seines Sohnes bestrafen.