RE:Artabanos 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Bruder d. Dareios
Band II,1 (1895) Sp. 12911292
Artabanos (Sohn des Hystaspes) in der Wikipedia
Artabanos in Wikidata
Bildergalerie im Original
Register II,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1291|1292|Artabanos 1|[[REAutor]]|RE:Artabanos 1}}        

Artabanos (Ἀρτάβανος; Ktes. Pers. 20. 29. 30. 31 Ἀρτάπανος; Aristot. pol. V 1311 b 38 Ἀρταπάνης). 1) Bruder des Dareios und Oheim des Xerxes, von Herodot als ein sehr besonnener und erfahrener Ratgeber geschildert, der jenen vom Skythenzuge und diesen vom Feldzuge gegen die Hellenen abmahnt, von seinem Widerstande gegen den hellenischen Krieg jedoch durch eine Traumerscheinung zurückgehalten wird. Er geleitet Xerxes bis Abydos und wird von ihm für die Zeit des Krieges mit der Regentschaft beauftragt. Nach Plutarch (Themist. 14; apophth. Xerx. 1; de frat. am. 18) soll ihm Xerxes die Herrschaft verdankt [1292] haben, indem er den Thronstreit zwischen Xerxes und seinem älteren Bruder Ariamenes zu Gunsten des ersteren entschied. Dass Herodots Erzählungen von A. (IV 83. VII 10–18. 46–53) teilweise poetischen Ursprungs sind, ist zweifellos. Ihre Quelle erklärt Grote H. G. III 11 für hellenisch, Duncker Gesch. d. Altert. VII 195 für iranisch.