RE:Ariamenes 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 813
Ariamenes in der Wikipedia
Ariamenes in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|813||Ariamenes 1|[[REAutor]]|RE:Ariamenes 1}}        

Ariamenes (Ἀριαμένης). 1) Älterer Bruder des Xerxes, der diesem nach dem Tode des Vaters Dareios die Herrschaft streitig machte (die Form des Namens ist durch Plutarch de frat. am. 18; Themist. 14 gesichert; Plut. apophth. reg. p. 173 BC hat Ἀριμένης, Hss. Iustins II 10 Artemenes oder Artamenes; v. Gutschmid und Jeep setzten bei Iustin Ariaemenes in den Text). Nach Plutarchs Erzählung wurde die Entscheidung von den Persern Artabanos übertragen, nach Iustin von den Brüdern selbst Artaphrenes. Beide stimmen darin überein, dass A. sich der Entscheidung des Oheims bereitwillig unterwarf und Xerxes ohne Schwierigkeit als König anerkannte. Bei Salamis fiel er nach tapferem Kampfe (Plut. Themist. 14). Dasselbe Lebensende erzählt Herodot von Ariabignes (s. d.). Den Bruder des Xerxes, der ihm die Herrschaft streitig machte und zwar noch bei Lebzeiten des Vaters, nennt Herodot Artabazanes.