RE:Arvii

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 1490
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1490||Arvii|[[REAutor]]|RE:Arvii}}        

Arvii (Ἀρούιοι, Var. Ἀρούβιοι Ptol. II 8, 7), kleines Volk in Gallia Lugudunensis, zwischen den Aulerci Diablintes und den Veliocassi, mit der Stadt Vagoritum (Οὐαγόριτον). D’Anville setzt sie mit einiger Wahrscheinlichkeit an die Erve, mittelalterlich Arva, einen Nebenfluss der Sarthe. Jedenfalls liegt kein genügender Grund vor, sie mit den Essui oder Esubii (Glück Kelt. Namen 95) Caesars zu identificieren. (vgl. Bertrand Revue arch. IX 1864, 413). C. Müller zu Ptol. a. O. Holder (Altkelt. Sprachschatz s. Arubii) verweist ausserdem auf Avien. or. marit. 160. 171.

[Ihm.]