RE:Asellius 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1531
Asellius Aemilianus in der Wikipedia
Asellius Aemilianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1531||Asellius 1|[[REAutor]]|RE:Asellius 1}}        

Asellius. 1) Asellius Aemilianus, consularischer Statthalter (ὑπατικός) von Syrien unter Commodus ums J. 188–189 n. Chr., Inschrift von Batanaea, Le Bas-Waddington 2213 (hier allein sein Geschlechtsname; sonst nur Aemilianus, s. o. Bd. I S. 541 Nr. 3). In der Verwaltung Syriens folgte ihm C. Pescennius Niger, der spätere Kaiser, um 191 n. Chr., und A. erhielt später den Proconsulat von Asien, den er im J. 193–194 inne hatte, Herod. III 2, 2–3. Auf ihn kann sich die Inschrift eines Aemili[us? oder anus?] beziehen, der in unbestimmter Zeit Proconsul von Asien war, CIG 3211 (Smyrna), vgl. Waddington Fastes des provinces Asiatiques nr. 160 (vgl. Aemilius Nr. 4). Als Feldherr des Pescennius Niger wurde A. im J. 194 n. Chr. von den Feldherrn des Septimius Severus bei Kyzikos geschlagen und auf der Flucht getötet, Dio LXXIV 6, 4. Herodian. III 2, 2. Hist. Aug. Sev. 8, 16; Nig. 5, 7. Er war nach einigen nur mit halber Seele auf Seite des Niger und soll ihn sogar verraten haben, vielleicht seiner Kinder wegen, die Severus in Rom gefangen genommen hatte und in Gewahrsam hielt, Dio LXXIV 6, 2. Herod. III 2, 3. Vgl. über ihn Waddington a. a. O.