RE:Assoros 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1747
Assoro in der Wikipedia
GND: 4513969-6
Assoro in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1747||Assoros 2|[[REAutor]]|RE:Assoros 2}}        

2) Assorus (Ἄσσωρος Apollodor. bei Steph. Byz., Ἄσσηρος Ptol. III 4, 13) oder Assorum (Ἀσσώριον Steph. Byz.; Assoro im Abl. Cic. Verr. IV 96, ASSORV die Münzen; Einwohner Ἀσσωρῖνοι Diodor. XIV 58, 1. 78, 7. Steph. Byz., Assorini Cic. Verr. III 47. 103. Plin. III 91), kleine Stadt der Siculer zwischen Agyrium und Enna, jetzt Assaro. In der Nähe das von Cicero Verr. IV 96 erwähnte Heiligtum des Flusses Chrysas (Dittaino), dessen Bild auf dem Revers der Münzen von A. (Eckhel I 198. Mionnet I 220) erscheint Holm Gesch. Siciliens I 67.