RE:Astylos 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1869
Astylos von Kroton in der Wikipedia
Astylos von Kroton in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1869||Astylos 3|[[REAutor]]|RE:Astylos 3}}        

3) Aus Kroton. Siegt zu Olympia im Lauf und Doppellauf, Ol. 73. 74. 75. Sein Standbild zu Olympia von Pythagoras aus Rhegion, Paus. VI 13, 1. Afric. bei Euseb. chron. I 204. Dion. Hal. VIII 1. 77. Diod. XI 1. Bei seinem zweiten und dritten Sieg liess er sich als Syrakusaner ausrufen – nicht εἰς χάριν τὴν Ἱέρωνος, wie Paus. a. O. berichtet, sondern des Gelon, vgl. Förster Olymp. Sieger (Zwickau 1891) nr. 181. 182 –, wofür er von seiten seiner Mitbürger schwer büssen musste. Seine Enthaltsamkeit vor dem Kampf wird gerühmt von Plato leg. VIII 840 a. Auf A. auch ein Siegeslied des Simonides (frg. 10 bei Bergk), welches vielleicht auf einen Sieg in den Pythien zu beziehen ist, vgl. Förster a. O. nr. 176. 177.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 157
Astylos von Kroton in der Wikipedia
Astylos von Kroton in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|157||Astylos 3|[[REAutor]]|RE:Astylos 3}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

     S. 1869, 6 zum Art. Astylos Nr. 3:

Die Olympionikenliste von Oxyrhynchos lehrt, dass er in vier aufeinanderfolgenden Olympiaden gesiegt hat. Die Notiz, er habe sich als Syrakusaner ausrufen lassen, stimmt für Ol. 75 und 76. Robert Herm. XXXV 164 verteilt die Siege folgendermassen: Ol. 73 στάδιον, δίαυλος, Ol. 74 στάδιον, δίαυλος, Ol. 75 στάδιον, δίαυλος, ὁπλίτης, Ol. 76 ὁπλίτης.