RE:Athrula

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2071–2072
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2071|2072|Athrula|[[REAutor]]|RE:Athrula}}        

Athrula oder Athrulla, Stadt im glücklichen Arabien, von Aelius Gallus erobert, Strab. XVI 782. Sie ist zwischen Naska und Mareb im Innern von Yemen zu suchen (Cass. Dio LIII 29 Ἄθλουλα). Vielleicht mit IThL in den minaeischen Inschriften identisch. Wir hätten dann eine contrahierte Form Iathull oder aufgelöst Iath-lul ,er vernichtetet‘ (eine passende Benennung für eine Burg) anzunehmen. Die Burg oder Stadt IThL wird immer neben dem Hauptort Maʿîn genannt Glasers (Skizze 62) Vergleichung von Haṣr ʿÛla, wie man die Bifurcationsstelle des Khârid nannte, passt nicht, da Strabon von einer [2072] Stadt spricht. Auch wird gewiss nicht durch th wiedergegeben worden sein.