RE:Attuda

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2259
Attuda in der Wikipedia
Attuda in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2259||Attuda|[[REAutor]]|RE:Attuda}}        

Attuda, Stadt in Phrygien (Hierokl. 665, 4 Ἄττυδα. Not. episc. I 508 u. a.; Hermolaus Attudaeorum auf dem Concil zu Ephesos 431, Mansi IV 1368; Symmachius Attudorum auf dem zu Chalkedon 451, Mansi VII 166). Es lag westlich von Seraikiöi bei dem Dorfe Khaokiöi (Ramsay American journ. of archaeol. III 351; Asia min. 135; Rev. archéol. IX 91. Kiepert Specialkarte vom westlichen Kleinasien Bl. XI; Forma orb. ant. IX) und nicht, wie man früher annahm, in Assar, südwestlich von Seraikiöi (CIG 3950. Smith Journ. Hell. Stud. IV 404. VIII 221). Im Gebiet der Stadt lag der Tempel des Men Karu, den Strabon XII 580 erwähnt. Inschriften CIG 3950f. Le Bas III 2 p. 225. Journ. Hell. Stud. a. a. O. Die Münzen mit der Aufschrift Ἀττουδδέων, Ἀττουδέων reichen vom 2. Jhdt. v. Chr. bis in die römische Kaiserzeit, bis Salonina. Head HN 559; Num. Chronic. VIII 17. XII 17. Wiener numism. Ztschr. XXI 160.

[Ruge.]