RE:Aulon 16

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2414
Pauly-Wissowa II,2, 2413.jpg
Vlora in der Wikipedia
Vlora in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2414||Aulon 16|[[REAutor]]|RE:Aulon 16}}        

16) Αὐλών, acc. Αὐλῶνα, eine zuerst bei Ptolemaios III 12, 2 erwähnte Hafenstadt an der Küste der illyrischen Taulantioi; Aulona m. p. XXXIII nördlich von Acroceraunia, XVI südlich von Apollonia, Tab. Peut. Geogr. Rav. IV 15. V 13; die Überfahrt von Brundusium betrug 1000 Stadia, It. Ant. marit. p. 323. 329. 489. 497, vgl. [2415] Itin. Hieros. 539. 608. 611. Procop. b. Goth. I 14 p. 24. Hierocl. 633, 7 (neben einer gänzlich unbekannten Αὐλίνιδος μητρόπολις); Bischöfe der Stadt werden im J. 458. 519. 553 erwähnt; vgl. Not. ep. III 615. X 697 ὁ Αὐλωνίας oder Αὐλωνείας. Zur Zeit der Normannenzüge und Kreuzfahrer überaus häufig erwähnt; Lablôna bei Edrisi, auf den italienischen Seekarten Lavelona, Avelona, Valona; bei den albanesischen Tosken heisst sie Vljóre.