RE:Axona

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2635–2636
Aisne (Oise) in der Wikipedia
GND: 4079665-6
Aisne in Wikidata
Aisne im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2635|2636|Axona|[[REAutor]]|RE:Axona}}        

Axona (Αὔξουννος Cass. Dio XXXIX 2), Fluss in Gallia Belgica (jetzt l’Aisne), der mit der Isara oder Esia (jetzt Oise, s. Desjardins Géogr. de la Gaule I 140) vereinigt in die Sequana (Seine) fällt. Caes. b. G. II 5 flumen Axonam quod est [2636] in extremis Remorum finibus. II 9 ad flumen Axonam contenderunt. Auson. Mosella 461 Axona praeceps. Die späteren Zeugnisse bei Holder Altkelt. Sprachschatz s. v. Vgl. Axuenna Nr. 2.

[Ihm.]