RE:Bady

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2727–2728
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2727|2728|Bady|[[REAutor]]|RE:Bady}}        

Bady (Βαδύ, elisch = ἡδύ), Name einer Örtlichkeit mit einem Heiligtum der Ἀθηνᾶ μήτηρ und eines Flusses (des Larisos?) zwischen Dyme und Elis, wo die elischen Frauen einst nach langer Trennung mit ihren Männern wieder Umgang hatten. Paus. V 3, 2. Schol. Plat. 89 C. FHG I 81f. 424. IV 403. Meister Griech. Dial. II 32. [2728] 47. Curtius Pel. II 37. 104. Bursian Geogr. II 309, 2.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 236
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|236||Bady|[[REAutor]]|RE:Bady}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2727, 62 zum Art. Bady:

Die Stellen über βαδὺ ὕδωρ sucht auf Istros zurückzuführen M. Wellmann De Istro Callimachio (Dissert. Greifsw. 1886) 107.