RE:Baktros

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2814
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2814||Baktros|[[REAutor]]|RE:Baktros}}        

Baktros, Fluss in Baktriane, welcher im Paropanisos entspringt, an Baktra vorbeifliesst und dem Oxos zuströmt, Arist. meteor. I 13. Polyaen. VII 12. Ps.-Plut. de fluv. 23 (= Araxes). Strab. XI 516. Curt. VII 4, 31. Plin. n. h. VI 48. Lucan. III 267. Vib. Seq. Geogr. Rav. p. 77, 11. Aus der indischen Kophene gelangten indische Waren in sieben Tagen ad Bastrum flumen und zum Oxus, Varro bei Plin. VI 52, und vom gut schiffbaren Oxos nach Hyrkania u. s. w., Eratosthenes bei Strab. II 73. Bei Ptol. VI 11, 2. 3 heisst dieser Fluss Zariaspis und dessen Anwohner Zariaspai ‚Besitzer goldfalber Rosse‘. Es ist der Balch-âb, rûd-i-Deh-âs, Àḍarsiyâh, der aus dem band-i-Barbarî im Kôh-i-Bâbâ entspringt und sich in der Ebene von Balch in viele Canäle auflöst, ohne den Oxos zu erreichen.