RE:Barbalissos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 28542855
Pauly-Wissowa II,2, 2853.jpg  Pauly-Wissowa II,2, 2855.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2854|2855|Barbalissos|[[REAutor]]|RE:Barbalissos}}        

Barbalissos (Βαρβαλισσός Steph. Byz. Tab. Peut. Not. Dignit. Or. XXXIII 3. 25. Geogr. Rav. II 5. 15 p. 54, 8. 88, 13. Procop. de bell. Pers. II 12; de aedif. II 9; Ptol. V 15, 17 Βαρβαρισσός; Malalas Chron. VIII 462 ed. Dindorf Βαρβαισισσός, wohl Schreibfehler), Stadt am rechten Euphratufer in der syrischen Landschaft Chalybonitis, später zu der Provinz Augustoeuphratensis gehörig, an der Strasse von Beroia (Aleppo) [2855] nach Sura nicht weit oberhalb Thapsakos gelegen; ziemlich wichtige Festung und Militärstation, von Iustinian aufs neue stark befestigt (Procop. a. a. O.). Heute Bâlis, in der Ecke, wo der Euphrat seine südliche Richtung aufgiebt und nach Osten umbiegt. Ritter Erdkunde X 1000. 1065ff.