RE:Barselt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 28
Pauly-Wissowa III,1, 0027.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|28||Barselt|[[REAutor]]|RE:Barselt}}        

Barselt (Βαρσήλτ), ein hunno-bulgarisches Volk, das sich im J. 550 samt den Sabeiroi und Unnuguroi den von Osten andringenden Abaroi unterwarf, Theophyl. Sim. VII 8, 3 de Boor. In der armenischen Geographie des Moses heisst es: wenn die Chazaren ihre Winterquartiere am Athil beziehen, ziehen sich die Basilʠ (= Barsilʠ, nicht etwa Basilidai) auf die schwarze Insel im Athil zurück. Doch heisst das Heimatland der Chazaroi selbst Βερζιλία, Theophan. p. 547. Nicephor. chron. p. 39; Bizal (Barzil) nennt der Chazarenchan Josef im J. 960 den fünften Sohn des Thogarma; vielleicht gehören dazu die Barṣûlâ, ein Stamm der Wolga-Bulgaren, nach Ibn-Rôsteh. Zu Grunde liegt türkisch bars-ili ‚Pantherland, Pardelvolk‘; so nannte sich ursprünglich ein Stamm der Hunnen im westlichen Thiën.šan, wo auch Orte wie Bars-chôn, Barsgân begegnen.