RE:Beelmaus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 184
Pauly-Wissowa III,1, 0183.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|184||Beelmaus|[[REAutor]]|RE:Beelmaus}}        

Beelmaus und Beelmeon (Βεελμαούς und Βεελμεών [185] Euseb. Onom. ed. Lagarde 232, 45. Hieron. ebd. 102, 5ff.; alttestamentlich Ba῾al Me῾ôn oder Bêth Me῾ôn Num. 32, 38), Ort im Ostjordanland, 9 Millien von Hesbon entfernt, nahe dem Baarasfluss (Zerkâ Mâ῾în) und seinen heissen Quellen gelegen; die heutige Ruinenstätte Mâ῾în, 1½ Stunden südwestlich von Mâdebâ. Reland Palästina 611. Baedeker Palästina u. Syrien³ 192. ZDPV II 1879, 5.