RE:Beltra

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,1 (1897), Sp. 264
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|264||Beltra|[[REAutor]]|RE:Beltra}}        

Beltra, auf der Tab. Peut. eine Station zwischen Ekbatana und Rhagae. Wenn man auch Tomascheks Correctur der ganzen Route (S.-Ber. Akad. Wien CII 147ff.) nicht ohne weiteres zustimmen wird, so ist doch sicher, dass ein schwerer Irrtum der Tabula vorliegt, und höchst wahrscheinlich, dass B. zwischen Konkobar-Kongaver und Ekbatana-Hamadān zu suchen ist. Tomaschek a. a. O. 152) hält es für identisch mit Adrapanan, welches in der Nähe von Musaābād oder Asadābād (so Tomaschek) gelegen haben muss. Seine Etymologie des Namens Beltrā ,von Bel geschützt‘ ist höchst unwahrscheinlich. Unter der Form Belfra nennt Geogr. Rav. II 2 eine Stadt, die er zu Gross-Indien rechnet.