RE:Berenike 7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 281–282
Pauly-Wissowa III,1, 0281.jpg
Berenike (Deire) in der Wikipedia
Berenike (Deire) in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|281|282|Berenike 7|[[REAutor]]|RE:Berenike 7}}        

7) An den fauces Rubri maris (Strasse von Bab el Mandeb) mit Beinamen Epidires, Plin. n. h. VI 170, weil auf dem Vorgebirge Deire gelegen (s. d.). Die anderen Schriftsteller kennen hier nur eine gleichnamige Stadt Deire und auch [282] Iuba erwähnte, wie Plinius a. a. O. ausdrücklich bemerkt, dieses B. wie das vorige nicht. – Mit keiner der letzten Nr. 5–7 lassen sich annähernd sicher die beiden bei Mela III 80 unter den Städten der Westküste des arabischen Meerbusens aufgeführten identificieren, von denen die eine inter Heropoliticum et Strobilum gelegen haben soll. Nr. 6 oder 7 ist wohl mit der bei Mahaffy Flind. Petrie Papyri II XL erwähnten Stadt B. gemeint, in der sich eine ἐλεφάντων θήρα befand.