RE:Birziminium

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 499
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|499||Birziminium|[[REAutor]]|RE:Birziminium}}        

Birziminium (It. Ant. p. 339; Tab. Peut. Bersumno; Geogr. Rav. 208, 3 Burzumi; 211, 8: Item iuxta Burzumon est civitas quae dicitur Medione [jetzt Medun nordöstlich von Podgorica]), alte epichorische Ansiedlung, Station der Binnenstrasse Scodra-Narona in Dalmatien; wahrscheinlich in dem fruchtbaren Moračathale unweit von Podgorica, der volkreichsten Stadt Montenegros, wo die Glasschale CIL III 10190[WS 1] (vgl. Bull. cristiano 1877, 77 Taf. 5. 6) gefunden wurde. War wohl dem benachbarten Doclea attribuiert. A. Evans Antiquarian researches in Illyricum I 85. W. Tomaschek Mitt. der geogr. Gesellschaft in Wien 1880, 554. Kiepert Formae orbis antiqui XVII. K. Hassert Reise durch Montenegro 14ff.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum III, 10190