RE:Caecilius 138

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band III,1 (1897), Sp. 1236
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1236||Caecilius 138|[[REAutor]]|RE:Caecilius 138}}        
[Der Artikel „Caecilius 138“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band III,1) wird im Jahr 2021 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
Externer Link zum Scan der Anfangsseite

138) Caecilia Paulina, allem Anschein nach Gattin des Kaisers Maximinus (235–238 n. Chr.). Ihr Name ist vollständig nur auf einer Inschrift angegeben: Diva Caecilia Paulina Pia Aug(usta), etc. etc.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XV (1978), Sp. [S_XV 82]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XV|82||Caecilius 138|[[REAutor]]|RE:Caecilius 138}}        
[Der Artikel „Caecilius 138“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XV) wird im Jahr 2110 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_XV Externer Link zum Scan der Anfangsseite]

138) Caecilia Paulina. Durch zwei Inschriften wird nunmehr endgültig geklärt, daß sie Gattin des Maximinus Thrax und Mutter des jüngeren Maximinus war, Ann. ép. 1964, 220 (Formiae). 236 (Paestum). etc. etc.