RE:Callinipaza

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
oppidum, im Gangesgebiet zwischen Rhodapha und der Vereinigung der Yamunâ mit
Band III,1 (1897) Sp. 13601361
Bildergalerie im Original
Register III,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1360|1361|Callinipaza|[[REAutor]]|RE:Callinipaza}}        

Callinipaza oppidum, im Gangesgebiet zwischen Rhodapha und der Vereinigung der Yamunâ mit der Gangâ (bei Prayâga oder Pîâg, jetzt Allahâbâd) vermerkt im Routier des Seleukos Nikator bei Plin. VI 63. Lassen ändert das zweite Glied in -paxa, skr. pakša ‚Flügel, Seite, Hälfte‘; noch besser empfiehlt sich -para, skr. pâra ‚jenseitiges Ufer, Überfuhr‘. Im Vorderglied steckt sicher der Name der Kalî-nadî, Kalinî oder Kalindrî, welche von Nordwesten her [1361] oberhalb Kanyâkubğa (s. Kanogyza) dem Ganges zufliesst; die Fähre lag demnach zwischen den Ruinen von Ahi-čhêtra und Kanôğ.