RE:Chrysippos 7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2501
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2501||Chrysippos 7|[[REAutor]]|RE:Chrysippos 7}}        

7) Schutzverwandter in Athen, der mit seinem Bruder im J. 335 v. Chr. ein Talent Silber schenkte, darauf bei einer Teurung mehr als 10 000 Scheffel Getreide einführte und zu dem üblichen Preise von fünf Drachmen verkaufte und im J. 327/6 wiederum ein Talent dem Volke als Geschenk überliess, Dem. XXXIV 38. 39; vgl. über die letzterwähnte Zeitbestimmung Thalheim Aufsätze für M. Hertz 59, 1. Blass Att. Bereds. III² 1, 578, 3. Für Ch. ist die unter des Demosthenes Namen auf uns gekommene 44. Rede ὑπὲρ im J. 327/6 gehalten; vgl. ausser Thalheim und Blass a. O. noch Schaefer Dem. B. 300ff.