RE:Cori promunturium

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1246
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1246||Cori promunturium|[[REAutor]]|RE:Cori promunturium}}        

Cori promunturium, eines der Vorgebirge an der Nordwestspitze von Hispanien, nur bei Ptolemaios an der Küste der lucensischen Kallaeker, also schon an der Nordküste, zwischen Flavium Brigantium (la Coruña) und der Mündung des Flusses Mearos (jetzt Mera) genannt (II 6, 4 Κώρου ἄκρον τὸ καὶ Τρίλευκον; vgl. II 6, 73 unter den Inseln des kantabrischen Meeres αἱ καλούμεναι Τρίλευκοι σκόπελοι, die aber wohl verschieden sind), also wahrscheinlich eine der Spitzen des Cap Ortegal oder Cap Vares. Ein in der Nähe liegender Ort Corine oder Cores scheint den alten Namen bewahrt zu haben.