RE:Ptolemaios 66

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band XXIII,2 (1959), Sp. [1959 1788]–[1959 1859]
Claudius Ptolemäus in der Wikipedia
GND: 118641786
Q34943 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XXIII,2|1788|1859|Ptolemaios 66|[[REAutor]]|RE:Ptolemaios 66}}        
[Der Artikel „Ptolemaios 66“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band XXIII,2) wird im Jahr 2067 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[1959 Externer Link zum Scan der Anfangsseite]

66) Klaudios Ptolemaios der Astronom und Geograph.

Ü b e r s i c h t:

I. Leben und Nachleben.

II. P. als Wissenschaftler.

III. Die Schriften des P.

A. Astronomische Schriften.

Almagest.

Phaseis.

Hypothesen der Planeten.

Kanobosinschrift.

Handliche Tafeln.

Analemma.

Planisphaerium.

Abhandlung über das Parallelen-Postulat.

Astrologische Schriften.

a) Ἀποτελεσματικά.

b) Καρπός.

B. Weitere wissenschaftliche Werke.

10. Γεωγραφικὴ Ὑφήγησις.[1]

11. Harmonika.

12. Optika.

13. Περὶ κριτηρίου καὶ ἡγεμονικοῦ.

14. Verlorene Werke des P.


I. Leben und Nachleben.

Hauptquelle für Zeit und Ort des Lebens des Pt. sind die Angaben, die er in seinem Hauptwerk, der Syntaxis, über seine astronomischen Beobachtungen gemacht hat. Sie fallen (s. u. S. 1797) zwischen März 127 und Februar 141 und weisen alle auf das ägyptische Alexandreia, das V 12 (I p. 407, 7 Heib.) ausdrücklich genannt wird: ἐν τῷ δι’ Ἀλεξανδρίας παραλλήλῳ, καθ’ ὃν ἐποιούμεθα τὰς τηρήσεις; vgl. auch IV 6, I p. 314, l6: πάλιν ὧν εἰλήφαμεν τριῶν ἐκλείψεων ἐκ τῶν ἐπιμελέστατα ἡμῖν ἐν Ἀλεξανδρείᾳ τετηρημένων. Dazu die Angabe am Schluß der Kanobos–Inschrift (s. u. S. 1818f), daß sie im 10. Jahr des Antoninus Pius, also 147/48, gesetzt sei: ἀνετέθη [1789]

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XXIII,2 (1959), Sp. [1959 2484]
Claudius Ptolemäus in der Wikipedia
GND: 118641786
Q34943 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XXIII,2|2484|{{{SE}}}|Ptolemaios 66|[[REAutor]]|RE:Ptolemaios 66}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1996), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]

S. 1801. 19 zum Art. Klaudios Ptolemaios anfügen:

B. L. v. d. Waerden Drei umstrittene Mondfinsternisse bei P.. Mus. Helv. XV (1958). A. Czwalina Über einige Beobachtungsfehler bei P.‚ Centaurus V (1958).

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S X (1965), Sp. [S_X 680]–833
Claudius Ptolemäus in der Wikipedia
GND: 118641786
Q34943 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S X|680|833|Ptolemaios 66|[[REAutor]]|RE:Ptolemaios 66}}        
[Der Artikel „Ptolemaios 66“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S X) wird im Jahr 2045 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_X Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]
  1. s. d. Suppl.