RE:Cornelius 153

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Fidus
Band IV,1 (1900) Sp. 1312
Bildergalerie im Original
Register IV,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1312||Cornelius 153|[[REAutor]]|RE:Cornelius 153}}        

153) Cornelius Fidus, Schwiegersohn des Ovid, weinte im Senate, als ihn (Domitius) Corbulo einen ,gerupften Vogel Strauss‘ nannte (Sen. dial. II 17, 1). Ovids Tochter war zweimal verheiratet und von beiden Gatten Mutter (Ovid. trist. IV 10, 75f.; das vierte Buch der Tristien ist Anfang 11 n. Chr. herausgegeben).