RE:Damasistratos 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vater d. Historikers Theopompos
Band IV,2 (1901) Sp. 2038
Damasistratos von Chios in Wikidata
Register IV,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|2038||Damasistratos 2|[[REAutor]]|RE:Damasistratos 2}}        

2) Aus Chios. Vater des Historikers Theopompos, Paus. III 10. 3. Suid. s. Θεόπομπος. Bei Phot. bibl. 176 p. 120 heisst er Δαμόστρατος. Nach Beitritt von Chios zum attischen Seebunde im J. 378 flüchtet D. mit seinem Sohne Theopompos wegen seiner lakonischen Gesinnung aus der Vaterstadt, vgl. Schäfer Dem. I² 28.