RE:Dasmini praesidium

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,2 (1901), Sp. 2221
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|2221||Dasmini praesidium|[[REAutor]]|RE:Dasmini praesidium}}        

Dasmini praesidium, Station der Constantinopler Strasse in Moesia superior zwischen Horrea Margi-Cuprija und Naissus-Niš (Tab. Peut. Presidio Dasmini; Geogr. Rav. 192, 2 Dasmiani); ursprünglich wohl eine militärische Anlage zur Sicherung der Strasse, welche die Donaugarnisonen mit den im Binnenlande liegenden Festungen verband. Jetzt vielleicht bei Jovanovac im Moravathale, wo römische Reste constatiert worden sind, F. Kanitz Römische Studien in Serbien 73. H. Kiepert Formae orbis antiqui XVII. Chr. Hülsen Arch.-epigr. Mitt. XII 181. A. Premerstein Jahreshefte des österr. arch. Institutes I Beiblatt 170.