RE:Deinon 7b

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 339–340
Pauly-Wissowa S I, 0339.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|339|340|Deinon 7b|[[REAutor]]|RE:Deinon 7b}}        

7b) Sohn des unter Nr. 7a aufgeführten D. Trotzdem ihm die Möglichkeit gegeben war, die Ermordung der Arsinoë III. (s. Bd. II S. 1287ff.) zu verhindern, versäumte er dies und unterstützte [340] sogar den Philammon, der mit Sosibios die Schandthat vollbrachte. Durch seine nach der Ermordung nicht zurückgehaltenen Klagen über die eigene Saumseligkeit lieferte er sich selbst dem Agathokles in die Hände, der ihn tötete. Der Zeitpunkt der Ermordung ist nicht überliefert; doch scheint sie einige Zeit vor 205/4 ausgeführt zu sein (Polyb. XV 26a, 1ff.).