RE:Gennadius 4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VII,1 (1910), Sp. 1173
Pauly-Wissowa VII,1, 1173.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,1|1173||Gennadius 4|[[REAutor]]|RE:Gennadius 4}}        

4) Torquatus Gennadius aus Caesena, wahrscheinlich Sohn des Vorhergehenden, erneuerte den Ruhm seines Vaters als Advokat in Rom, war dann Proconsul Achaiae und im J. 396 Praefectus Augustalis (Cod. Theod. XIV 27, 1). Im J. 401 emendierte er in Rom eine Handschrift des Martial. An ihn gerichtet Claud. carm. min. 19 (43); vgl. Martialis ed. Friedlaender I S. 69.