RE:Golgotha

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Γολγοθα (Matth. 27, 33. Marc. 15, 22. Joh. 19, 17. Euseb. Onom. 248, 21 =
Band VII,2 (1912) Sp. 1581
Golgota in der Wikipedia
Golgota in Wikidata
Bildergalerie im Original
Register VII,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,2|1581||Golgotha|[[REAutor]]|RE:Golgotha}}        

Golgotha, Γολγοθα (Matth. 27, 33. Marc. 15, 22. Joh. 19, 17. Euseb. Onom. 248, 21 = Hieron. ebd. 130, 25), Platz außerhalb Jerusalems, wo Jesus gekreuzigt wurde. Die Evangelien und Eusebius erklären den Namen als κρανίου τόπος. Hieronymus (comment. ad Ephes. 5, 14) u. a. berichten von einer jüdischen Legende, welche Adams Schädel mit G. in Verbindung bringt. Abgesehen davon wird der Name abgeleitet entweder daher, daß der Platz, die Anhöhe, einem Schädel glich (vgl. unser Kopf und Scheitel in Ortsbezeichnungen), oder daß der Platz als Richtplatz mit Gebeinen und Schädeln voll lag (so Hieron. comment. ad Matth. 27, 33). Über die Lage der Stätte vgl. Jerusalem. T. Tobler Golgatha 1851.