RE:Hilarios 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VIII,2 (1913), Sp. 1599–1600
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII,2|1599|1600|Hilarios 1|[[REAutor]]|RE:Hilarios 1}}        

Hilarios. 1) Aus Phrygien unter Iovian und Valens, von Zosimos IV 15 zu den ἐπὶ φιλοσοφίᾳ γνώριμοι und εἰς ἄκρον παιδείας ἐληλυθότες gerechnet, nach Suid. s. v. (seit Valesius auf Eunapios zurückgeführt) κατὰ παιδείαν οὐ γνώριμος. Daß er nach Ammian. Marc. XXIX 1, 7 in der Palastwache diente, spricht, wie schon Boissonade Ausg. d. Eunapios 504 bemerkt, für Suidas. Jedenfalls war er mehr Theurg und Wahrsager als wissenschaftlicher Philosoph und, wenn er überhaupt unter die Philosophen zu rechnen ist, [1600] ein Neuplatoniker nach Art des Maximus, dessen Schicksal er auch teilte, indem er unter Valens hingerichtet wurde. Das Nähere über ihn a. a. O. und Ammian. Marc. XXIX 1, 28ff. 35. 38. XXXI 14, 8.