RE:Leherennus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XII,2 (1925), Sp. 1842
Pauly-Wissowa XII,2, 1841.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XII,2|1842||Leherennus|[[REAutor]]|RE:Leherennus}}        

Leherennus erscheint als topische Gottheit mehrfach im Gebiet der Convenae in Aquitanien, vgl. CIL III Aquitania p. 5ff. Wie eine größere Zahl anderer Gottheiten in dieser Gegend ist auch L. nicht als keltisch, sondern als iberisch anzusehen. In den Inschriften nr. 96. 98. 100–105 erscheint der Gott im Dativ Leherenno deo, nr. 108ff. identifiziert mit Mars: Leherenno Marti. Die Inschriften sind alle kurz und bieten nichts Besonderes. Vgl. die neueren Besprechungen bei Holder Altcelt. Sprachsch. Ihm Myth. Lex. und Dessau Inscr. lat. selectae nr. 4533.

[Haug.]