RE:Molossos 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XVI,1 (1933), Sp. [1933 25]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVI,1|25||Molossos 2|[[REAutor]]|RE:Molossos 2}}        

2) Sohn des Neoptolemos und der Andromache, Eponym der Molossoi, erscheint unter diesem Namen zuerst bei Eratosth. Schol. Od. III 188 u. ö. (z. B. Paus. I 11, 1). Daß das molossische Fürstenhaus auf Neoptolemos zurückgeht, weiß schon Pindar Nem. 7, 38; einen (bei ihm noch unbenannten) Sohn des Neoptolemos und der Andromache kennt Euripides in seiner Andromache (wo er v. 504ff. auch auftritt). Vgl. auch Lysim. (FHG III 338f.) frg. 13. 14 (konfus). Andere wertlose Genealogieen nennen Robert Heldens. 1457. Tümpel Myth. Lex. II 3114.