RE:Paucaris

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XVIII,4 (1949), Sp. [1949 2308]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVIII,4|2308||Paucaris|[[REAutor]]|RE:Paucaris}}        

Paucaris diente mit Auszeichnung in der isaurischen Leibwache des Feldherrn Belisar (Procop. bell. Goth. I 9), Während der Belagerung von Neapel im Gotenkriege (536) brachte er den Plan eines seiner Kameraden, einen engen Felsengang der Wasserleitung nahe an der Stadtmauer so zu erweitern, daß ein Mann in Rüstung und mit dem Schilde durchschlüpfen könne, um auf diese Weise in die Stadt zu gelangen, bei Belisar vor. Dieser ging gerne auf den Vorschlag ein und betraute P. mit der Durchführung der Arbeit, die wohl gelang. Auf diesem Wege drangen 200 Mann in die Stadt ein, töteten die Wächter des Stadtturmes auf der Nordseite und gaben ein Trompetensignal, worauf Belisar den Befehl zum Sturme erteilte, der mit der Einnahme der Stadt endete (bell. Goth. I 10).