RE:Pistias

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XX,2 (1950), Sp. [1950 1811]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XX,2|1811||Pistias|[[REAutor]]|RE:Pistias}}        

Pistias, Sohn des Pistias, Mitglied des Areopags in Athen. Er hatte öffentlich behauptet, daß der Areopag in seiner Erklärung (ἀπόφασις s. Lipsius Att. Recht 801) über die von Harpalos bestochenen Staatsmänner auch den Namen des Mannes genannt habe, für den Deinarch seine Rede gegen Demosthenes verfaßte (Dein. I 52. 53). Dieser verklagte ihn deswegen durch eine εἰσαγγελία (Lipsius 194 A 52) und will bewiesen haben, daß P. von Pythokles durch Geld zu seiner Behauptung bewogen sei. Angeblich geschah das vor 2500 Richtern, was nach Lipsius 156 A 64 entschieden übertrieben ist. Auch für diesen Prozeß hatte Deinarch die Rede geliefert, unter den Titeln der verlorenen Reden steht auch κατὰ Πιστίου εἰσαγγελία Dion. Hal. de Dinarcho c. 10. Harpocr. s. βουλεύσεως. Sauppe Orat. Att. II 331 nr. XV. Blaß Att. Bereds. III2 2, 299 nr. 15. Vgl. Schaefer Demosth. u. s. Zeit III2 331 A. Kirchner Prosop. Att. 11823.