RE:Ranius 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I A,1 (1914), Sp. 229–230
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|229|230|Ranius 3|[[REAutor]]|RE:Ranius 3}}        

3) Rania Flavia Iuliana Optata c(larissima) f(emina), genannt auf einer Inschrift aus Karthago CIL VIII 12545. Eph. epigr. VIII 181 aus nachdiokletianischer Zeit. Die von der Stadt gewidmete Ehrung deutet auf Ansehen der Familie. Dessau PIR III R 19 hält R. für die Gemahlin des F(lavius) Pollio Flavianus c(larissimus) v(ir), der wahrscheinlich Curator von Amaedara (Afrika) war. In der Grabschrift CIL VIII 11536, welche dieser Flavianus seiner Tochter Iulia Flavia Herennia Caecilia Honoratiana Optata [230] c(larissima) p(uella) setzte, ist die Mutter Rania nicht genannt, sie dürfte vorher gestorben sein. Ihre Kinder sind die Flavii: Flavianus c(larissimus) p(uer)‚ Optata c(larissima) f(emina), diese wohl identisch mit der I. Fl. Herennia Caecilia Honoratiana Optata der karthagischen Grabschrift, und Flavianilla c. p. R.s Verwandtschaft mit L. Ranius Optatus (Nr. 1), Q. Ranius Terentius Honoratianus Festus (Nr. 2) und Herennius Caecilianus (s. o.) läßt sich nur aus der Ähnlichkeit der Namen erschließen (s. o. Bd. VI S. 2736 Nr. 238).

[Nagl.]