RE:Trigeminus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band VII A,1 (1939), Sp. [VII_A,1 128]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII A,1|128||Trigeminus|[[REAutor]]|RE:Trigeminus}}        

Trigeminus ist als Beiname der römischen Gens Curiatia, die in die Sage vom Zweikampf der römischen und der albanischen Drillinge verflochten war, im 2. Jhdt. v. Chr. durch Münzen bezeugt (o. Bd. IV S. 1831. 1834 Nr. 10f., jetzt CIL I² app. 132. 144); auch der römische Beamte., wohl ein Quaestor, der auf Sicilien Kupfermünzen mit Tri und C. Tri schlug, wird zu den damaligen (Curiatii) Tri(gemini) gehört haben (CIL I² app. 382 i. 383 o. p. nach Bahrfeldt Röm.-sicil. Münzen [Genf 1904] 53-55. 74f.).