RE:Vaternius 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VIII A,1 (1955), Sp. [VIII_A,1 488]–[VIII_A,1 489]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII A,1|488|489|Vaternius 1|[[REAutor]]|RE:Vaternius 1}}        

Vaternius. 1) C. Vaternius Calpurnius Lucretianus, wohl ritterl. Standes, da er nach CIL V 3118 procurator Augusti war. Irgendwelche näheren Angaben über die Art der Procuratur läßt die Inschrift jedoch vermissen, während sie über seine späteren Ämter kaum Angaben machen konnte; indes dürfen wir wohl annehmen, daß seine Laufbahn [489] nicht abgeschlossen war, da ein Mann, wenn er eine Tochter von einem Jahr und einigen Monaten begräbt, normalerweise nicht am Ende des Lebens und der Laufbahn angelangt ist, sondern in jugendlichem oder im besten Mannesalter steht. In zärtlicher Vaterliebe ließ er seinem früh verstorbenen Töchterchen den Denkstein setzen, dessen Inschrift uns vorliegt und die allein seinen Namen der Nachwelt überlieferte.