Richard Otto Spazier

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Richard Otto Spazier
[[Bild:|220px|Richard Otto Spazier]]
[[Bild:|220px]]
* 1803 in Leipzig
† 1854 in Leipzig
deutscher Journalist und Schriftsteller
Neffe von Jean Paul
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117481726
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Jean Paul Friedrich in seinen letzten Tagen und im Tode, Breslau, Max, 1826 Google
  • Jean Paul Friedrich Richter. Ein biographischer Commentar zu dessen Werken von Richard Otto Spazier, Neffen des Dichters.
    • Bd. 1 Leipzig, Wigand Brüggemann, 1833 Google Neue Ausg., Berlin, List, 1835 Google Google
    • Bd. 2 Leipzig, Wigand Brüggemann, 1833 Google
    • Bd. 3 Leipzig, Wigand Brüggemann, 1833 Google Neue Ausg., Berlin, List, 1835 Google
    • Bd. 4 Leipzig, Wigand Brüggemann, 1833 Google Neue Ausg., Berlin, List, 1835 Google Google
    • Bd. 5 Leipzig, Wigand Brüggemann, 1833 Google Neue Ausg., Berlin, List, 1835 Google
  • Geschichte des Aufstandes des Polnischen Volkes in den Jahren 1830 und 1831. Nach authentischen Documenten, Reichstagsacten, Memoiren, Tagebüchern, schriftlichen und mündlichen Mittheilungen von mehr als hundert und fünfzig der vorzüglichsten Theilnehmer , 2. Ausg. Stuttgart, Brodhag, 1834
  • Die Uzkokin. Novelle mit historischen Erläuterungen, Leipzig, Dyk, 1831 Google

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Adam Mickiewicz: Herr Thaddäus oder der letzte Sajasd in Lithauen, Leipzig, Weber, 1836
  • Diego Hurtado de Mendoza: Geschichte der Empörung der Mauren in Granada, Stuttgart Tübingen, Cotta, 1831, Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]