Schwindsüchtige

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Klabund
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Schwindsüchtige
Untertitel:
aus: Die Harfenjule
S. 16–17
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1927
Verlag: Die Schmiede
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Die Vorlage wird sowohl in der Layoutfassung des Erstdrucks als auch mit abgesetzten Reimzeilen wiedergegeben.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[16]

Schwindsüchtige.

Sie müssen ruh’n und ruh’n und wieder ruh’n, teils auf den patentierten Liegestühlen sieht man in Wolle [17] sie und Wut sich wühlen, teils haben sie im Bette Kur zu tun.

Nur mittags hocken krötig sie bei Tisch und schlingen Speisen: fett und süß und zahlreich. Auf einmal klingt ein Frauenlachen, qualreich, wie eine Aeolsharfe zauberisch.

Vielleicht, daß einer dann zum Gehn sich wendet, – er ist am nächsten Tage nicht mehr da – und seine Stumpfheit mit dem Browning endet...

Ein andrer macht sich dick und rund und rot. Die Aerzte wiehern stolz: Halleluja! Er ward gesund! (und ward ein Halbidiot...)


[16]
Schwindsüchtige.


Sie müssen ruh’n und ruh’n und wieder ruh’n,
teils auf den patentierten Liegestühlen
sieht man in Wolle [17] sie und Wut sich wühlen,
teils haben sie im Bette Kur zu tun.

5
Nur mittags hocken krötig sie bei Tisch

und schlingen Speisen: fett und süß und zahlreich.
Auf einmal klingt ein Frauenlachen, qualreich,
wie eine Aeolsharfe zauberisch.

Vielleicht, daß einer dann zum Gehn sich wendet,

10
– er ist am nächsten Tage nicht mehr da –

und seine Stumpfheit mit dem Browning endet...

Ein andrer macht sich dick und rund und rot.
Die Aerzte wiehern stolz: Halleluja!
Er ward gesund! (und ward ein Halbidiot...)