Seite:Addresses in Memory of Carl Schurz.pdf/34

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

ermöglichte ihm das schnelle Eingehen in die fremde Welt der englischen Sprache. Die bewegliche germanische Schöpferkraft ließ ihn ein neues Leben finden in den Gedanken großer öffentlicher Wirksamkeit für das amerikanische Volk. Neidlos erkennen wir Deutsche, wie erst das neue Vaterland ihm die großen Möglichkeiten bot für die volle Entfaltung seiner ungewöhnlichen Kräfte. Er wurde einer der ersten unter den Führern seines Volkes.

Seine ganze politische Wirksamkeit in Amerika war getragen von seinem deutschen Idealismus. Amerika sollte sein, so wie er es glaubte und liebte, das Land der Rechtschaffenheit und Gesetzlichkeit die bürgerliche Republik der allgemeinen und wahren Freiheit, wie Lincoln es in seinem Lieblingsworte ausgedrückt: „die Regierung des Volkes, durch das Volk, für das Volk.“ Mochte man ihn einen Träumer schelten, er rief zurück: „Ideale sind gleich den Sternen. Du wirst sie nicht mit der Hand berühren, aber gleich dem Seefahrer auf den Wüsten der Wasser wählst du sie als Führer, folgst ihnen und erreichst deine Bestimmung.“ Dieser Idealismus erzeugte seinen Muth, der, wie er sagte, das erste Erforderniß für die Führerschaft in einer großen Sache ist. Er erhielt ihm die Unabhängigkeit, die das Recht allein zum Leitstern nahm und höher achtete als die Forderungen der Partei. Denn nach ihm war es stets der unabhängige Geist, der Alles überwindende Sinn für Pflicht, der den Weg brach für jeden großen Fortschritt der amerikanischen Geschichte. „Wehe der Republik, wenn sie vergebens Umschau hielte nach Männern, die die Wahrheit suchen ohne Vorurtheile, die Wahrheit sagen ohne Furcht, wie sie sie verstehen, mag die Welt sie hören wollen oder nicht.“ So war sein ganzes öffentliches Leben ein einziger Dienst der sittlichen Idee, in der er Amerika’s Größe und Zukunft sah, ein Dienst, der nicht erlahmte, auch wenn es durch Schmerzen, Einsamkeit und Entäuschung ging. So von seinem Eintreten für Lincoln, seiner Arbeit für die Sklavenbefreiung, seinen Mühen um den Wiederaufbau des Südens an bis zu dem Kampf gegen die Mängel der Verwaltung und gegen Bestrebungen in die Ferne, von denen er schlimme Wirkungen für die bürgerliche Republik befürchtete. Uns Deutsche rührt inmitten aller dieser Dinge die Sorge um die Wälder, aus der die innige Naturliebe des deutschen Mannes wie die Voraussicht des weisen

Empfohlene Zitierweise:
Eugene Kühnemann: Address of Professor Eugene Kühnemann (In Memory of Carl Schurz). New York Committee of the Carl Schurz Memorial, New York, New York 1906, Seite 24. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Addresses_in_Memory_of_Carl_Schurz.pdf/34&oldid=- (Version vom 22.1.2019)