Seite:Bertha von Suttner – Die Waffen nieder! (Band 2).djvu/329

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

einen Rosenstock mit zittergoldigem Dunst und davon sich abhebend – in lebenswahrer Deutlichkeit – mein Traumbild: Ich sehe die Gartenscheere flimmern – das weiße Haupthaar glänzen … „Nicht wahr“ – lächelt er zu mir herüber – „wir sind ein glückliches altes Paar?“

Weh’ mir! – – –


Ende.



Gedruckt von E. Pierson’s Verlag (R. Lincke) in Dresden.
Empfohlene Zitierweise:
Bertha von Suttner: Die Waffen nieder!. E. Pierson’s Verlag, Dresden/Leipzig 1899, Band 2, Seite 324. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Bertha_von_Suttner_%E2%80%93_Die_Waffen_nieder!_(Band_2).djvu/329&oldid=- (Version vom 31.7.2018)