Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/109

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

Fricandau auf eine andere Art.

Schneide ein oder zwey Stücken von dem Eisbein nahe an dem grossen Knochen von der innern Lende von ein oder zwey rohen Kalbsbraten, weil dieses die mürbesten Stücken sind; ziehe alle die dünne Haut und Sehnen, die umher sitzen, ab, und spicke sie denn ganz nett mit Speck auf der Seite, so an den grossen Knochen gesessen hat. Lege nachher dünne Scheiben Speck auf den Boden einer Castrull, und den Fricandau darauf mit der gespickten Seite unten gewandt: darzu lege Petersilien-Wurzeln, Zwiebeln, Lorbeer-Blätter, Basilica, Salz und einige Stücken Kalbfleisch, so viel, daß davon eine kräftige Sauce werden kann, giesse so viel Wasser darauf, daß es über stehet, und wenn es aufkocht, so schäume es gut, laß es alsdann zugedeckt langsam kochen, bis der Fricandau ganz mürbe wird; dann nimm alles mit einander aus der Castrull, die Sauce siebe durch einen Haarsieb, und alles Fett schäume weg; hernach koche die Sauce so lange, daß sie wie ein Gelee wird; lege alsdenn den Fricandau mit der gespickten Seite unten gewandt darin, und drehe es einigemal herum, bis es gut alassirt wird; das übrige, so von dem Gelee nicht darauf sitzen will, nimm mit einem Kartenblatt, oder sonst etwas steifes, ab, und lege es aus den Fricandau, alsdann kann er angerichtet werden mit gestobten Saurampfen oder Spenat unten in der Schüssel.

Allerhand Arten von Schaafsfleisch zuzubereiten.

Die Zubereitung des Schaafs-Kopfs.

Wenn der Kopf von einem Schaaf oder Lamm abgesondert ist, lege ihn ins Wasser, damit das Blut gut

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 100. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/109&oldid=- (Version vom 31.7.2018)