Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

so viel Weisbrodt klein, als man denkt, daß die Suppe davon eben werden kann, und lasse sie damit kochen. Wenn die Flügel vom Huhn mehrentheils gekocht sind, zerstosse einen Löffel voll Coriander und 6 Eyer, die ganz hart gekocht, wovon allein das Gelbe genommen wird; dieses bearbeite mit einem hölzern Löffel in einer Castrull, so lange bis es ganz geschmeidig wird, und so rühre den gestossenen Coriander darein. Wann das Huhn und das Fleisch genug gekocht hat, und die Suppe soll angerichtet werden, so giesse unter beständigen rühren ein wenig Suppe nachgerade auf das Gelbe von Ey; die Castrull hält man warm; wenn nun so viel Suppe, als man haben will, darin ist, so salze dieselbe nach Geschmack; das Huhn mache aber ganz rein von denen Brodts Krumen, und lege es in die Anrichtungs-Schüssel: nachgehends giesse die gelbe Suppe durch ein dünnes Haarsieb darauf. Halt auch geröstete Weibrodts-Scheiben in Bereitschaft, die um das Huhn gelegt werden, und nachher reibe Muscat darüber. Diese Suppe muß sehr in Acht genommen werden, damit sie nicht, wann sie auf das Gelbe vom Ey gegossen wird, zusammen rinne; deshalb muß sie so lange gerührt werden, bis dieselbe auf den Tisch getragen wird.

Bouillon en poche.

Nimm 16 Pfund Kalb- 16 Pfund Ochsen-Fleisch, 4 alte Hüner, ein Markknochen, 2 Kalbsfüsse, wovon die Haare rein abgebrühet sind, und wasche alles mit einander recht rein; dieses lege in einen guten verzinnerten Kessel, mit ein gut Stück Ingber, 20 Körner englisch Gewürz, 8 Stück Nelken, 3 grosse Blätter Muscaten-Blum, 2 Lorbeers-Blätter, und giesse dazu so viel Wasser, daß es über das Fleisch stehet; alsdann laß es zugedeckt langsam kochen, doch sobald es aufkocht, siehe genau nach, daß der Schaum abgenommen wird; koche dieses so lange, bis es ohngefähr 3

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 5. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/14&oldid=- (Version vom 31.7.2018)