Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/27

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

etwas weniger Butter, und vermenge es mit ein wenig süsse Milch, klein geschnittenes Petersillien-Kraut, ein wenig Muscaten-Blum, Pfeffer, Saltz, und Ey, nebst geriebenen Weisbrod, damit es zusammen hält; dieses fülle auf die vorbenannten Schaalen, streiche mit einer Feder zerschlagen Weis vom Ey über, und lege sie nachher in die Suppe zu kochen. Wenn sie gekocht sind, so nimm sie mit einem löchrigtem Löffel heraus; alsdann giesse die Suppe durch den Durchschlag, und lege gereinigten und in Stücken geschnittenen Sellerie, sammt der rothen Butter, ein wenig Muscatenblum, Pfeffer und Saltz herein; setze sie alsdann wieder aufs Feuer, und laß es kochen; die gefülleten Schaalen lege nachhero auch wieder ein; sollte die Suppe nicht eben genug seyn, so thue fein gerieben Weisbrod dazu, und laß es damit kochen; diese Suppe muß nicht zu dünne seyn, weil sonsten die Butter oben stehet; wann sie angerichtet wird, so nimm erstlich die gefüllten Schaalen heraus, und rühre sie nachgehends etwas, damit sie gleich roth wird, hernach nimm ein Franzbrod, schneide ein Loch unten in der Kürste, und nimm alle Krumen heraus; die Kürste trockene in dem Ofen, lege sie nachhero in die Anrichtungs-Schüssel, und giesse die Suppe über; die gefüllten Schaalen lege umher, wem es beliebt, der kann ein Hummer-Pudding in die Stelle der gefüllten Schaalen machen.

Muscheln-Suppe.

Koche ungefehr in einer Kanne oder drey Pott Wasser alle Arten von Wurzeln, als: Petersillien, Pastenacken, gelbe Wurzeln, ein Purro und ein gut Stück Butter, wie auch so viel Weisbrod, daß die Suppe davon eben werden kann; lasse es alsdann so lange kochen, bis die Suppe von denen Wurzeln einen guten Geschmack bekommen hat. Mittler Zeit wasche sehr wol frische Muscheln, die noch in der Schaale liegen, darauf setze sie mit so viel Wasser aufs Feuer, daß es über die Muscheln steht; saltze es ein wenig, und

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 18. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/27&oldid=- (Version vom 31.7.2018)